Aktuell Corona Eltern NEV Unterricht

Statement NEV zu Mund-Nasen-Bedeckung im Unterricht

Die Corona-Pandemie macht vor den Schulen nicht halt. Die Ansteckung kann in jeder Altersgruppe erfolgen, nur sind die Auswirkungen zumeist bei Jüngeren nicht so gravierend wie bei alten Menschen und besonders schutzwürdigen Personengruppen (Risikogruppen).

Zum eigenen Schutz und dem Schutz von anderen wird derzeit die Maske (Mund-Nasen-Bedeckung) als wirksamer Schutz vor einer Ansteckung gesehen, insbesondere, wenn Sicherheitsabstände nicht eingehalten werden können.

Das Tragen einer Maske ist meist nicht schön oder angenehm, das ist nachvollziehbar. Aber mit der Maske zeigen wir uns solidarisch. Denn wir wissen nicht, ob nicht eine Mitschülerin oder ein Mitschüler, eine Lehrkraft oder ein Elternteil der Risikogruppe, die es besonders zu schützen gilt, angehört.

Natürlich sollte immer geprüft werden, ob nicht bei der Möglichkeit von ausreichendem gegenseitigen Abstand die Maske abgenommen werden kann. Nach dem Motto: So wenig Maske wie möglich, aber so viel Maske wie nötig.

Maskenverweigerer können ggf. für eine Klassenquarantäne oder eine ganze Schulschließung verantwortlich sein. Dies soll ja unbedingt vermeiden werden.

Gemeinsam und mit Maske sollten wir versuchen, uns gegenseitig zu schützen.

Bleiben Sie gesund!

Ihr Team des NEV