Aktuell Corona Eltern NEV Unterricht

Statement des NEV zu den Schnelltests

Durch die Corona-Pandemie haben wir derzeit in Nürnberg eine sehr belastende
Situation für alle – Schülerinnen und Schüler, Eltern und Lehrkräfte -, da wir uns im
Wechsel zwischen Präsenz- und Distanzunterricht befinden.
Neu sind die Schnelltests in den Schulen. Die Testungen begrüßen wir, da sie ein
weiterer Baustein in der Bekämpfung weiterer Neuinfektionen sind.
Sie dienen dem Aufspüren von möglichen Überträgern.

Eine Quarantäne bei einem positiven Schnelltest ist nachvollziehbar zwingend
notwendig. Eine generelle 14-tägige Quarantäne lehnen wir ab, wenn ein negativer
PCR-Test im Anschluss vorliegt, da die Genauigkeit der Schnelltests noch nicht hoch
genug ist. Dies dient dazu, dass die Schülerinnen und Schüler oder auch Lehrkräfte
schneller als bisher nach fünf Tagen in die Klasse zurückkehren können.

Die Versorgung von Schülerinnen und Schülern in Quarantäne mit Arbeitsmaterialien
muss sichergestellt sein, damit die Rückkehr in den Unterricht aus der Quarantäne
reibungslos möglich ist. Hierzu können vorbereitete Unterrichtmaterialen dienen, die sinnvollerweise vorliegen sollten, auch für den Fall des kurzfristigen Wechsels vom Präsenz- in den Distanzunterricht.

Den durch die dynamische Situation belasteten Lehrkräften sollte nicht zusätzlich
noch die Testung aufgebürdet werden. Hier sollten spezialisierte Testteams in den
Schulen agieren, die auch bei einem positiven Test schnell und zielgerichtet handeln
können.

Bitte geben Sie als Eltern Ihre Zustimmung zu den Testungen. DANKE

Bleiben Sie gesund!

Ihr Team des NEV